Kreativität bis ins Alter - Ritter
09.04.2013

Kreativität bis ins Alter

Ein Interview mit Frau Anno Krausz.

Geboren: 28.08.1926 

Herkunft:  Banat (Rumänien), seit 1944 in Deutschland

Beruf: Hausfrau, fasste jedoch nach 50 Jahren den Entschluss den Beruf der Bildhauerei zu erlernen und zu unterrichten.

Hobbys: Schriftstellerei, Theater Film und ihr Beruf 

Lebensmotto: Zufriedenheit rundet das Leben ab

Anne-Kathrin Hildebrand: Wie sind Sie zu diesem eher seltenen Beruf gekommen?

Anni Krausz: Als ich eines Tages einen Sparziergang machte, sah ich ein Aushängeschild der Volkshochschule, die Kurse für Bildhauerei anbot. Da dachte ich mir: „Das mach´ ich!“

Welche Künstler sind Ihre Vorbilder? 
Michelangelo und der Dichter Lenau, er wurde nur 4 km von meinem Heimatdorf entfernt geboren.

Was inspiriert Ihre Werke?
Die Vorfreude auf das Ergebnis.

Welches Ihrer Werke ist Ihr „Berühmtestes oder Bestes“?
Jedes einzelne ist mein persönliches, größtes Kunstwerk.

Die Buchreihe „Grabatzer Heimatblatt“ hat Kurzgeschichten von Ihnen gedruckt. Wie kam es dazu und wovon handeln sie?
Mit Gedichten fing alles an, dann wurden es Kurzgeschichten über die Flucht aus meinem Heimatdorf Banat nach Kriegsende.

Welchen Freuden und Gewohnheiten gehen Siedamals wie heute noch nach?
Bereits als Kind liebte ich es auf der Bühne zu stehen. Das ist auch heute noch so. Die Schauspielerei war immer ein Teil meines Lebens. 1982 – 1988 trat ich z.B. im Hintergrund der Serie „Lindenstraße“  auf. Zuletzt stand ich vor 2 Jahren in Hamburg für einen Kurzfilm vor der Kamera.(Anmerkung der Redaktion: Und wir sind stolz darauf, dass Frau Krausz auch in unserem Firmenvideo mitwirkte)

Möchten Sie noch ein paar nette Worte an unsere Leser richten
Liebt euer Leben bis zuletzt.


Vielen Dank für dieses interessante Gespräch.