Grußwort Weihnachtsausgabe - Ritter
01.12.2013

Grußwort Weihnachtsausgabe

Sehr geehrte Leserinnen und Leser, unsere aktuelle Ausgabe befasst sich im Schwerpunkt mit dem Thema alternative Wohnformen. Ein Thema, was sich mehr oder weniger bewusst durch unser ganzes Leben zieht.

Es fängt z.B. mit dem Auszug aus dem Elternhaus an. Wir ziehen vielleicht in eine Wohngemeinschaft, oder in unsere erste eigene Wohnung. Das Lebensgefühl ändert sich schlagartig. 

Sicherlich ziehen die meisten von uns mehrmals im Leben um und passen sich damit an neue Lebensumstände an. Mal vergrößern wir uns vielleicht, weil wir mit einem Partner zusammenziehen und später auch noch eine Familie gründen. Dieses Heim ist dann eventuell irgendwann wieder  zu groß, oder die Bedürfnisse ändern sich anderweitig.

Im höheren Alter oder bei Pflegebedürftigkeit müssen die Bedürfnisse und die Wohnverhältnisse erneut überprüft werden. Hier ist eine Pauschallösung sicherlich nicht angebracht, sondern sollte immer bedarfsgerecht und individuell zugeschnitten sein.

Wir hoffen Ihnen hiermit eine kleine Entscheidungs- und Orientierungshilfe geben zu können. Denn ob Sie mit Hilfe eines Pflegedienstes in Ihrer Wohnung bleiben und Zusatzangebote wie Tagespflege oder Kurzzeitpflege nutzen, oder ob Sie in ein Heim oder eine Wohngemeinschaft ziehen, bleibt alleine Ihnen überlassen und muss zu Ihrem derzeitigen Lebensmodell passen. Es gibt hier vielfältige moderne Lösungen, zu denen wir Sie gerne beraten.

Wir hoffen, dass wir auch diesmal wieder interessante Themen für Sie recherchiert haben und wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen, Stöbern, Blättern und Rätseln.

Ihr Thorsten Ritter